Zusammenführung aller Elemente der Tonspur zu einem Ganzen.

Neben technischen Aspekten steht bei der Mischung im Vordergrund, dass nun die endgültige Gestalt der Tonspur geschaffen werden muss. Detailprobleme sollten womöglich schon im Tonschnitt gelöst worden sein. Die Aufmerksamkeit gilt jetzt den grösseren dramaturgischen Bögen und der Gesamtform.
Bei der Mischung wird ein Kinofilm oft zum ersten Mal in einem grossen Raum gesehen. Dies führt neben zahlreichen klanglichen Anpassungen auch dazu, dass an Räumlichkeit und Surround-Klang intensiv gearbeitet wird. Dieser Aufbau eines Klangraums hat sehr an Bedeutung gewonnen und wird oft dem Sound Design zugeordnet.


Entscheidend für eine erfolgreiche Mischung sind neben der Qualität des Ausgangsmaterials und des vorbereitenden Tonschnitts vor allem auch die konstruktive Zusammenarbeit der beteiligten Personen, ein der Konzentration förderliches Ambiente und natürlich ein reibungsloser technischer Ablauf.